FAQ - FRAGEN UND ANTWORTEN

Hier finden Sie Antworten auf oft gestellte Fragen.

TOTES MEER SALZ und MAGNESIUMCHLORID aus dem Toten Meer

Was ist das Besondere am Salz aus dem Toten Meer?

Die natürliche Zusammensetzung der Mineralsalze ist das Entscheidende, sie ist einzigartig auf der Welt. Im Gegensatz zu anderen Weltmeeren und Ozeanen, deren Wässer bis zu 96 Prozent nur aus Kochsalz (Natriumchlorid) bestehen, enthält das natürliche Mineralsalzgemisch des Toten Meeres einen relativ geringen Anteil an Natriumchlorid, dafür aber viele Mineralien wie Magnesium, Kalium, Kalzium und Brom.

Wie wirken die Mineralsalze aus dem Toten Meer auf die Haut?

Aus der reichhaltigen, einzigartigen Ansammlung an wichtigen Mineralien und Spurenelementen im Toten Meer stellen die folgenden Mineralien die hauptsächlich wirksamen Bestandteile dar:

Magnesium ist wichtig für den gesamten Energiestoffwechsel und die vielfältigen Hautfunktionen. Magnesium-Ionen sind die einzigen, die nachweislich von der Haut aufgenommen werden und in der Epidermis (Oberhaut) sog. Salzdepots bilden können. Es trägt zur Normalisierung des Abschuppungsprozesses der Haut bei. Die Haut behält ihre Feuchtigkeit, bleibt lange geschmeidig und wirkt entspannt. Mehr unter Magnesiumchlorid.

Kalzium fördert das Abheilen von Wunden und verhindert Infektionen. Es wirkt antiallergisch, beruhigt die Haut und vermindert Juckreiz, der z. B. durch Hautschuppen verursacht wird.

Kalium ist ein Grundbaustein des menschlichen Körpers. Es verbessert den Stoffwechsel der Haut, beruhigt sie und reguliert ihren Wasserhaushalt. Diese Wirkweise ist entscheidend bei der Linderung von typischen Symptomen z. B. bei Neurodermitis oder Psoriasis.

Brom ist bekannt für seine beruhigende, entspannende Wirkung. Es unterstützt aber auch die natürliche Erneuerung der Haut und wirkt insgesamt entspannend auf den Körper. Bei Mangelerscheinung kann es zu einer Beschleunigung des Abschuppungsprozesses der Haut kommen, wie er u.a. bei Schuppenflechte vorliegt.

Warum enthalten die DermaSel Therapie Medizinprodukte zusätzlich Magnesiumchlorid aus dem Toten Meer?

Das Tote Meer enthält einen hohen Gehalt an Magnesiumchlorid und macht ca. 50% des Meerwassers aus; dadurch wirkt das Tote Meer Wasser beinahe „ölig“. Da Magnesiumchlorid eine wichtige Bedeutung bei der Wirksamkeit von Totes Meer Salz Präparaten zur Behandlung und Pflege der Haut zukommt, wurde dieser physikalische Funktionsträger verstärkt. Die Medizinprodukte DermaSel Therapie Neurodermitis, Schuppenflechte und Juckreiz Akut wurden – neben der Beigabe des Wirkstoffs Original Totes Meer Salz – zusätzlich noch mit mindestens 2% Magnesiumchlorid aus dem Toten Meer angereichert. Damit konnte die Wirksamkeit der Salben und des Balsams verbessert werden.

Wie funktionieren die DermaSel Therapie Medizinprodukte?

Die physikalisch wirksame Basis der DermaSel Therapie Medizinprodukte verbindet Totes Meer Salz und Totes Meer Magnesiumchlorid. Dabei hilft der Gehalt an Magnesium-Ionen nach dem OSMOTISCHEN PRINZIP Feuchtigkeit in der Haut zu binden und Hauttrockenheit zu verhindern. Ferner wird der Abschuppungsprozess der Haut unterstützt.

MAGNESIUM-IONEN sind ein natürlicher Bestandteil der Hautbarriere. Auf die Haut aufgetragenes Magnesium – z.B. in den Salben, im Balsam als auch in den Pflegeprodukten von DermaSel Therapie- kann folgende positive Effekte für die Haut haben:

     

 

  1. lagert sich in der Oberhaut ab,
  2. bewahrt Feuchtigkeit in den Hautzellen
  3. hilft, die beschädigte Hautschutzbarriere zu regenerieren,
  4. unterstützt den Abschuppungsprozess,
  5. normalisiert die Hautzellenproduktion.
  6. schützt vor dem Austrocknen der Haut.

 

TOTES MEER NASENPFLEGE

Welche Funktion hat das Nasenspülen?

Bei Schnupfen löst eine Spülung mit der DermaSel® Therapie Totes Meer Nasendusche den Schleim und transportiert ihn ab. Dank des DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID wird die Naseninnenfläche nachhaltig befeuchtet und Schleimhautreizungen gelindert. Zur Vorbeugung kann die DermaSel® Therapie Totes Meer Nasendusche täglich verwendet werden. Die regelmäßige Anwendung der Nasendusche erschwert Erkältungserregern die Besiedelung der Nase. Bei Allergien gegen Pollen oder Hausstaub werden die Partikel umgehend ausgespült.

Was sollte ich zum Nasenspülen verwenden?

Wir empfehlen Nasenspüllösungen mit DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID. Es ist ein flüssiges Konzentrat mit Original Totes Meer Mineralsalz und pharmazeutisch reinem Natriumchlorid (Kochsalz) zur Herstellung einer Nasenspüllösung. Als wirksamer Bestandteil bindet die Mineralienzusammensetzung des Salzes aus dem Toten Meer nach dem osmotischen Prinzip die Gewebsfeuchtigkeit und verbessert die Durchfeuchtung der Haut in der Nase. Der natürliche Schutzmechanismus der Nase wird gestärkt, ohne den Körper zu belasten.

Die Dosierung ist den physiologischen Bedingungen im Körper angepasst und wird vom Organismus gut vertragen.

Warum sollte ich das Nasenspülsalz mit Totes Meer Mineralien verwenden?

Das DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID enthält verschiedene Totes Meer Salz Mineralien, darunter Magnesium, Kalzium, Kalium und Brom sowie zusätzliches Natriumchlorid. Herkömmliches Kochsalz besteht nur aus Natriumchlorid und trocknet die Haut aus. Das DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID hingegen durchfeuchtet die Nasenschleimhaut und verhindert das Austrocknen.

Wie oft kann oder sollte man die Nasenspülung anwenden?

Empfohlen wird das vorsorgliche Nasenspülen einmal pro Tag – sowohl vorbeugend als auch therapiebegleitend. In akuten Krankheitsfällen (z. B. bei einer Erkältung) kann die Nasenspülung mit dem DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID bedenkenlos bis zu dreimal täglich angewendet werden. Dank der einfachen Anwendung lässt sich regelmäßiges Nasenspülen sehr gut in die alltägliche Körperpflegeroutine integrieren.

Was tun bei trockener Nase?

Bei einer trockenen Nase hilft eine Nasenspülung mit dem DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID, mögliche vorhandene Krusten aufzuweichen und auszuspülen. Es kann erforderlich sein, dass dabei das verkrustete Nasenloch zunächst eine Art Einweichspülung erhält. Nach wenigen Minuten kann dann das „richtige“ Durchspülen erfolgen. Die Nasenspülung beseitigt sofort das unangenehme Trockenheitsgefühl in der Nase, indem sie den Naseninnenraum befeuchtet und dabei ein befreites Atmen ermöglicht. Vorsorglich ausgeführtes tägliches Anwenden der Nasendusche verhindert eine trockene Nase wirkungsvoll.

Was hilft bei Schnupfen?

Bei Schnupfen werden ein bis drei Nasenspülungen pro Tag empfohlen. Da das gebrauchsfertige DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID isoton ist und für die Haut wertvolle Mineralien enthält, wird es in der Regel gut vertragen. Das Ausspülen der Nase mit dem DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID befreit nicht nur, sondern steigert auch das Wohlbefinden, da die Atemwege frei macht und den Naseninnenraum befeuchtet.

Kann eine Nasendusche auch für Kinder verwendet werden?

Bereits Kleinkinder ab einem Alter von vier Jahren können die DermaSel® Therapie Totes Meer Nasendusche verwenden, denn sie enthält einen speziellen Kindernasenadapter, der den kindlichen Gesichtsproportionen angepasst ist. Mehr erfahren →

Was passiert, wenn man mit der Nasendusche zu oft die Nase spült?

Die Anwendung der DermaSel® Therapie Totes Meer Nasendusche mit DermaSel® Therapie Totes Meer NasenspülsalzLIQUID ist im Allgemeinen gut verträglich. Bei häufigerem Gebrauch als empfohlen können jedoch in seltenen Fällen in der Nase leichte Reizerscheinungen wie Kribbeln oder Brennen auftreten.

Was ist der Unterschied zwischen einer isotonen und hypertonen Nasenspülung?

In unserem Körper sind Salze und Mineralstoffe in einer ganz bestimmten Konzentration vorhanden. Eine isotone Nasenspülung besteht aus einer Zusammensetzung, die der natürlichen Konzentration in menschlichen Zellen entspricht. „Iso“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „gleich“.

 isotone Lösung     hypertone Lösung

Eine hypertone Nasenspülung ist eine Lösung mit einem höheren Salzgehalt. Beim Kontakt mit einer hypertonen Spüllösung gibt die Nasenschleimhaut Flüssigkeit ab, um den unterschiedlichen Salzgehalt zwischen Lösung und Schleimhautzellen auszugleichen. Eine mögliche Folge ist das Austrocknen der  Nasenschleimhaut.