SALZ IST NICHT GLEICH SALZ

Das Tote Meer ist ein abgeschlossenes Gewässer am tiefsten Punkt der Erde, etwa 410 Meter unter dem Meeresspiegel. Neben dem Wasserzulauf aus dem Jordan, wird es von zahlreichen, sehr mineralstoffreichen unterirdischen Quellen gespeist, denen es seine einzigartige, natürliche Zusammensetzung wertvoller Mineralien verdankt.

Im extrem trockenen Wüstenklima dieser Region verdunstet viel Wasser, während Mineralien, Salze und andere feste Bestandteile zurückbleiben und sich anreichern – die Salzkonzentration des Toten Meeres ist mit zirka 30 Prozent zehn Mal höher, als die anderer Meere. Dieser Tatsache verdankt das Tote Meer den sehr treffenden, hebräischen Namen „Jam ha’melach“ – Meer des Salzes“.

Doch – Salz ist nicht gleich Salz! Während andere Meere hauptsächlich aus Speisesalz (Natriumchlorid) bestehen, weist das Tote Meer einen hohen Gehalt unter anderem an Magnesium, Kalium, Kalzium und Brom auf.

Dieser natürliche Mineralcocktail trägt zur Regeneration des Körpers bei und macht seit Jahrhunderten das Tote Meer als natürliche Quelle für Gesundheit und Wohlbefinden bekannt.

TOTES MEER MINERALIEN

New Text

MAGNESIUM

normalisiert das Hautmilieu und verbessert die Mikrostruktur der Epidermis. Magnesium-Ionen gelangen in den stoffwechselwirksamen Bereich der Haut und beeinflussen dort den gesamten Energiestoffwechsel.

New Text

KALIUM

ist ein Grundbaustein des menschlichen Körpers. Es reguliert den Wasserhaushalt der Haut, stärkt ihre Abwehrkräfte und wirkt entzündungshemmend.

New Text

CALCIUM

wirkt anti-allergisch, juckreizstillend und beruhigt die empfindliche Haut. Es verhindert Infektionen und fördert die Hautbalance.

New Text

BROM

ist zur Bildung des zyklischen Hormons AMP notwendig, welches die Regeneration der Haut reguliert und die Normalisierung des Abschuppungsprozesses gewährleistet. Es hat eine äußert beruhigende Wirkung auf die Haut und den gesamten Organismus.